:

Seitenbereiche

Hauptbereich

Vorsicht! vor Haustürgeschäft durch angeblichen Mitarbeiter im Auftrag eines Telekommunikationsunternehmen.

Artikel vom 01.10.2021

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

zur Zeit laufen im Auftrag eines Telekommunikationsunternehmen Leute von Haus zu Haus und wollen einen
"Glasfaseranschluss bis Verteiler" verkaufen. Auch die derzeitige Versorgung wird abgefragt und ob man nicht einen höherwertigeren Anschluss möchte.

Es wird derzeit im Gemeindegebiet ausschließlich durch das Kommunalunternehmen der Marktgemeinde ein Glasfaseranschluss verlegt.
Dieser mögliche Anschluss wird, unterstützt durch die Bundesregierung, nur in schlecht versorgte Gebiete verlegt.
Deshalb wurden alle Hauseigentümer, auch vor Wochen schon persönlich angeschrieben und die mögliche Versorgung angekündigt. 

Alle Haushalte die kein persönliches Schreiben erhalten haben, können derzeit mit dem laufenden Förderprogramm des Bundes, nicht an das Glasfasernetz angeschlossen werden. 
Ein weiteres Förderprogramm ist angekündigt, mit dem weitere Haushalte erschlossen werden können.

Die bisherigen Kommunikationsunternehmen versorgen die Haushalte nach wie vor mit Kupferleitungen.Also keine Rede von einem echten Glasfaseranschluss.

Der vermeintliche "Vertriebsmitarbeiter" klopft die gesamt Palette ab, vom Internetanschluss über den TV-Anschluss bis letztendlich zum Stromanschluss.

Vor diesen "Vertriebsmethoden" können wir nur warnen.

weiter Informationen zum kommunalen Glasfasernetz erhalten Sie hier.....